Nächster Science Slam am 31. Mai in Schwedt

Quelle: Präsenzstelle Schwedt | Uckermark

Gewohnt unterhaltsam findet die Veranstaltung am 31. Mai diesmal im kleinen Saal der Uckermärkischen Bühnen Schwedt (UBS) statt. Bereits zum dritten Mal präsentieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Brandenburg spannende Fakten und begeistern das Publikum für ihr Forschungsthema.

Von Upcycling über nachhaltiges Lernen bis hin zum großen Thema Gesundheitsversorgung auf dem Land reichen die diesjährigen Slam-Beiträge. Das regt die Gehirnzellenan und strapaziert die Lachmuskeln. Dabei kürt das Publikum den besten Beitrag. Die Vortragenden haben zehn Minuten Zeit, die Zuschauerinnen und Zuschauer zu überzeugen.

Geschafft hat dies vor zwei Jahren der gebürtige Schwedter Prof. Dr. Alexander Conrad, der auch in diesem Jahr mit dabei sein wird. In seiner Forschung beschäftigt er sich intensiv mit regionaler Entwicklung der Uckermark und gewann mit folgendem Vortrag:

„Performances mit Witz und Wissen, die uns zum Staunen, Lachen und vor allem zum Verstehen bringen: Die gibt’s wieder beim Brandenburger Science Slam! Bei ihren Auftritten dürfen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigen, wie vielfältig, lebendig und zukunftweisend unsere Forschungslandschaft ist.“ Manja Schüle, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur Brandenburg

Die Teilnahme ist kostenlos. Karten können über das Buchungssystem der UBS gebucht werden unter https://www.theater-schwedt.de/ubs/article/3032/

Schnell sein lohnt sich! In den vergangenen Jahren war die Veranstaltung frühzeitig ausgebucht.

Datum, Uhrzeit und Adresse

  • 31. Mai 2024
  • Beginn 19:00 Uhr; Ende ca. 21:30 Uhr